Rosental Rosental
en hu de
Für ein gesundes, strahlendes Lächeln
Rosental

Für ein gesundes, strahlendes Lächeln

Hohe Fachkenntnisse mit modernsten medizintechnischen Lösungen

Leistungen
Rosental Zentrum für Zahn- und Oralchirurgie
Rosental

Rosental Zentrum für Zahn- und Oralchirurgie

Private Arztpraxis in Buda und Wien mit komplexen Lösungen

Kontaktmöglichkeiten

Diagnostik, Panoramaröntgen

Wir verwenden die verschiedenen Röntgenaufnahmen, Panoramaröntgen zu mehreren Zwecken: zur Lokalisierung von Knoten, Erkennung von kariösen Zähnen, Untersuchung der Knochendichte und vielem mehr. Da diese Geräte lediglich mit niedrigen Strahlen funktionieren, die für die Aufnahme erforderliche Menge übersteigt nicht die aus der Atmosphäre kommende Strahlung, somit ist sie vollkommen sicher. 

Diagnostik, Panoramaröntgen

Entscheiden Sie sich für die professionelle Lösung und die modernsten medizintechnischen Geräte! Wir freuen uns in unserem Zentrum für Zahnmedizin und Oralchirurgie in Wien auf Sie! Kontaktieren Sie uns durch das Ausfüllen des untenstehenden Formulars!

Kontakt

Name
Telefonnummer
E-Mail-Addresse
Nachricht

 

In welchem Fall fertigen wir eine digitale Panorama-Röntgenaufnahme an?

In den meisten Fällen wird im Rahmen des ersten Beratungsgespräches eine Panoramaaufnahme von Ihnen angefertigt. Das ist für die genaue Diagnose und dadurch für die Erstellung des genauen Behandlungsplanes unerlässlich. So gewinnen wir ein umfassendes Bild vom Status der Mundhöhle.

Unser bildgebendes Gerät ist zur Reproduktion des TMGs und des genauen Bildes der Kieferhöhle geeignet. In unserer Klinik setzen wir das modernste diagnostische Gerät, das derzeit erhältlich ist und selbstverständlich mit verringerter Strahlendosis arbeitet, ein.


Digitales Panoramaröntgen

In den meisten Fällen wird im Rahmen des ersten Beratungsgespräches eine Panorama- Röntgenaufnahme von Ihnen angefertigt. Das ist für die genaue Diagnose und dadurch für die Erstellung des genauen Behandlungsplanes unerlässlich. So gewinnen wir ein umfassendes Bild vom Status der Mundhöhle. Unser bildgebendes Gerät ist zur Reproduktion des TMGs, bzw. des genauen Bildes der Kieferhöhle geeignet. In unserer Klinik setzen wir das modernste diagnostische Gerät, das derzeit erhältlich ist und selbstverständlich mit verringerter Strahlendosis arbeitet, ein.
 

CBCT (Cone Beam-Computertomographie)

Bei der Auswertung der Panorama-Röntgenaufnahmen muss man die Verzerrung beachten. Die anatomischen Formationen projizieren sich auf ein Bild, deswegen können einige Details nicht gesehen werden, die Umrisse können verschwommen sein.
Die CBCT erstellt eine Serie axialer Schnitte, deren Gesamtheit die komplette räumliche Abbildung des Patienten beinhaltet. Aus diesen Daten stellt die Software die Aufnahmen her, die wir in der Diagnostik verwenden. Im Gegensatz zu den gewöhnlichen CT-Aufnahmen wird der Patient hier einer erheblich geringeren Strahlendosis ausgesetzt.

Mittels der CBCT können die einzelnen Strukturen separat, ohne übereinander projiziert zu werden, aus mehreren Richtungen dargestellt werden. Wir können Schichtaufnahmen in unterschiedlichen Ansichten herstellen, bzw. eine 3D-Rekonstruktion anfertigen, außerdem erhalten wir eine nicht nur über die Knochenmenge eine Auskunft, sondern auch über ihre Qualität.
Diese Art der Diagnostik setzen wir in erster Linie vor den oralchirurgischen Eingriffen ein, wie z. B.

  • Planung der richtigen Position des Implantats
  • Nervenstrukturen
  • anatomische Strukturen (z. B. Kieferhöhle)
  • knochenersetzende Verfahren 
  • Bestimmung der Position eines Weisheitszahns
  • vor orthodontischen, chirurgischen Eingriffen
  • Parodontologie
  • Endodontie

 

Digitales intraorales Röntgen 

Falls wir die Untersuchung von ausdrücklich lediglich eines oder zwei Zähne durchführen möchten, verwenden wir diese Aufnahmeart. 
 

Teleröntgen 

Ein grundlegendes Element der Planung einer kieferorthopädischen Behandlung ist die Auswertung einer Teleröntgenaufnahme.
Das ist eine standardisierte und reproduzierbare Methode zur Untersuchung von kranialen und fazialen Strukturen. 
 

Seitliche Teleröntgenaufnahme 

  • Wir fertigen diese Im Rahmen einer orthodontischen Behandlung zu diagnostischen Zwecken an
  • Sie ist zur Diagnostizierung von kraniofazialen Deformitäten geeignet
  • Es kann festgestellt werden, welcher Teil des kraniofazialen Komplexes für die gegebene Anomalie verantwortlich ist
  • Es kann auf ihr festgestellt werden, ob die Veränderung skelettal oder dentoalveolär bedingt ist und welcher Kieferknochen für die Anomalie verantwortlich ist
  • Es ist zum Studieren der sagittalen und vertikalen Ausdehnung des Schädels geeignet
  • Wachstum und Entwicklung des Schädels können untersucht werden
  • Zur Verfolgung des Behandlungserfolges, zur Erfassung infolgedessen auftretender Veränderungen. 

 

Posteroanteriore (p.a.) Teleröntgenaufnahme

  • Diese Untersuchung erfolgt ebenfalls mittels eines Teleröntgengerätes, jedoch mit geschwenkter Kopfstütze. So bewegt sich der Sensor vor dem Kopf des Patienten, der Röntgengenerator hingegen parallel zu diesem, hinter dem Kopf. Der Patient hält dabei seinen Kiefer locker
  • Die Aufnahme ist für die Feststellung der Lokalisation und des Schweregrades der skelettalen Asymmetrien unerlässlich, bzw. auch bei skelettalen Engstellen, die die Maxilla betreffen, wenn während der Behandlungsplanung der Einsatz einer Gaumennahterweiterung (mit einer Apparatur zur schnellen Dehnung mit einer Hyrax-Schraube) in Frage kommt. In diesen Fällen kann die p.a-Analyse die vorläufige Diagnose bestätigen, bzw. ist sie auch zur Verlaufskontrolle des Eingriffes geeignet.
  • Auf ihr können untersucht werden:
  • die vertikale und transversale Konfiguration des Gesichtsschädels 
  • die skelettalen und dentalen Mittellinienabweichungen
  • der intermolare Abstand
  • der intercanine Abstand
  • die Asymmetrien der Kieferknochen im Verhältnis zueinander
  • die Asymmetrien der Kieferknochen im Verhältnis zur Schädelbasis
  • Eventuelle Frakturen, Tumoren
  • Gesichtsschädelkonfiguration, Wahrnehmung von skelettalen und dentalen Asymmetrien
  • Vorhandensein von skelettalen und dentalen Mittellinienverschiebungen
  • Breite der Kieferknochen im Verhältnis zueinander
  • Weichteilmorphologie
  • Behandlungsmöglichkeiten 
     

Kontakt

Name
Telefonnummer
E-Mail-Addresse
Nachricht

Zahnärztliche Implantation

Zahnärztliche Implantation

Dank der technischen Entwicklungen der letzten Jahre ist die zahnärztliche Implantation, bzw. die Verwendung von Implantaten heutzutage ein Routineverfahren. Der Zweck der Behandlung ist, dem Patienten einen...

Weiter
Oralchirurgie

Oralchirurgie

Wir bieten unseren Patienten ein breites Spektrum an oralchirurgischen Verfahren, mit modernster medizintechnischer Ausrüstung. Als Zentrum für Oralchirurgie ist für uns lediglich die hervorragendste Lösung...

Weiter
Schmerzfreie Zahnmedizin, Schmerzstillung

Schmerzfreie Zahnmedizin, Schmerzstillung

Heutzutage leben wir dank der schnellwirksamen Betäubungsmittel, die eine maximale Schmerzfreiheit gewährleisten, in einer Zeit der schmerzfreien zahnmedizinischen Eingriffe. Da diese Mittel die zum Patienten...

Weiter
ROSENTAL ZENTRUM FÜR ZAHNMEDIZIN UND ORALCHIRURGIE

Zahnarztpraxis in Buda und in Wien mit komplexen, individuellen Lösungen und einem Team aus Fachärzten, die über ein großes Fachwissen und viel Erfahrung verfügen.

Seiten
Öffnungszeiten

Montag - Freitag 8:00 - 20:00


Kontakt

Telefonnummer: +43 1-KLICKE AUF

E-Mail-Addresse: KLICKE AUF

Addresse: Wien 1090 Spitalgasse 17/A